Frühjahrskonzert am 20. April 2013

Kategorie: News
Veröffentlicht am Donnerstag, 18. April 2013 21:23
Zugriffe: 2416

Liebe Freunde des Musikvereins,

ich möchte Sie an dieser Stelle ganz herzlich zum diesjährigen Frühjahrskonzert des Musikvereins einladen. Wie schon in der Vergangenheit haben wir uns auch in diesem Jahr wieder bemüht, ein abwechslungsreiches und interessantes Programm für Sie zusammenzustellen.

Den Mittelpunkt unserer Arbeit in der ersten Hälfte des Jahres und damit auch des Konzertprogramms stellen mit Sicherheit die beiden Wertungsspielstücke dar, mit denen der Musikverein Knielingen sich auch bei den Karlsruher Blasmusiktagen im Juni präsentieren wird. Beim ersten Stück handelt es sich um die im Jahre 2011 entstandene Komposition „Schmelzende Riesen“ von Armin Kofler. Der Titel wie auch die lyrische Einleitung des Stücks lassen vor dem inneren Auge die heile Bergwelt der Alpen auftauchen, die im Sonnenschein zum Wandern, Skifahren oder anderen Vergnügungen einladen. Doch die globale Erderwärmung droht diese Idylle zu zerstören und so bleibt zu hoffen, dass die Hoffnung auf eine bessere Zukunft nicht nur in Koflers Musik bestehen bleibt.

Nicht die ungewisse Zukunft, sondern die bewegte Vergangenheit einer anderen Gegend ist die Grundlage des zweiten Wertungsspielbeitrags. Filip Ceunens „Pompeii“ beschreibt in drei Sätzen nicht nur das wahrscheinlich bekannteste Ereignis in der Geschichte der gleichnamigen Stadt. Der Komponist lässt das musikalische Geschehen schon bedeutend früher beginnen, nämlich beim Aufbau der Stadt, bevor die dann fertig gebaute Stadt von den Römern erobert wird und schließlich unter deren Herrschaft durch den Ausbruch des Vesuvs ihren dramatischen Untergang erlebt.

Weitere Stücke des Abends werden Sie auf eine Reise über die verschiedenen Bühnen der Welt führen: von einer Musical-Bühne, auf der die Hexen los sind, über einen Besuch im Sells-Floto Zirkus bis hin zu den großen Bühnen der Popmusik, auf denen die „Jackson Five“ unterwegs waren.

Auch mit den weiteren Stücken, sowie dem Auftritt unseres Jugendorchesters hoffen wir, Ihnen einen abwechslungsreichen und schönen Musikabend bescheren zu können, bei dem für jeden Zuhörer etwas besonderes dabei ist. Auf Ihr Kommen würde ich mich daher sehr freuen.

 

Ihr Jonathan Binder